Spiegel-Online

Kim Dotcom hat eine juristische Schlappe erlitten. Ein neuseeländisches Berufungsgericht bestätigte: Der 44-Jährige darf an die USA ausgeliefert werden. Der Internetunternehmer will die Entscheidung anfechten.

Lese weiter auf: Berufungsantrag gescheitert: Kim Dotcom darf in die USA ausgeliefert werden
Quelle: SPIEGEL ONLINE | Netzwelt

Kommentare und Fragen
Möchtest Du zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder hast dazu eine Frage, dann mach dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von SPIEGEL ONLINE | Netzwelt
Glaubst Du, dass Deine Freunde diese Information noch nicht kennen? Teile es mit ihnen.