Für jeden der richtige Beamer

573
Technik-Beamer

Warning: file_get_contents(https://webservices.amazon.de/paapi5/searchitems): failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.1 403 Forbidden in /homepages/20/d658914969/htdocs/Tech/wp-content/plugins/easy-amazon-product-information/eapi_amazon.php on line 205

Der Begriff Beamer hat sich mittlerweile sowohl im Alltag als auch in der Fachsprache etabliert, auch wenn es sich um einen Scheinanglizismus handelt. Es hat auch nichts mit der fiktiven Weltraumtechnik „Beamen“ zu tun. Das Wort Beamer drückt aber mehr aus als etwa die korrekte Bezeichnung Projektor.

Ein Overheadprojektor wäre rein technisch gesehen ebenso ein Beamer wie ein Diaprojektor.

Der moderne Beamer kann aber mehr. Er nimmt die Daten auch vom Computer auf und projiziert sie an die Leinwand oder ans Whiteboard. Die Vorstellung von einem Beamer unterscheidet sich also vom klassischen Dia- oder Overheadprojektor dahingehend, dass der Beamer nicht isoliert ist. Er lässt sich in die Multimediathek einbinden und kann sogar eine führende Rolle übernehmen.

Die Vorteile der vielseitigen Konnektivität eines Beamers liegen auf der Hand. Letztlich lässt er sich für alle Spender bzw. Lieferanten von Bilddaten einsetzen. So können Dias und Overheadfolien per Scanner an den Rechner oder gar direkt an den Beamer geliefert werden. Die Unterschiede der angebotenen Geräte sind bei der Lichtqualität, dem Kontrastverhältnis und der Ausstattung zu finden. Manche Beamer haben Anschlüsse für BluRay-Player sowie Spielekonsolen und besitzen zudem eine Dockingstation.

Die Einbindung in ein multimediales Netzwerk hat Vor- und Nachteile:

  • Der Vorteil vieler älterer Projektoren liegt meist im einfachen Aufbau. Außer einem Netzkabel muss nichts verdrahtet werden. Dieser Vorteil wird aufgesogen von der nicht selten komplizierteren Bedienung. Ein Dia- Projektor muss bedient werden. Zumindest muss hier regelmäßig ein Diamagazin nachgeschoben werden.
  • Ein wesentlicher Nachteil ist das fehlende Element des Tons. Ein Dia- oder Overheadprojektor produziert zwar erschreckend viel Lärm, aber er besitzt in der Regel keine Tonwiedergabe.
  • Beim Beamer sind die Übergänge von Bilddarstellung zu Folienpräsentation, Filmvorführung und Tonwiedergabe eher fließend. Je nach weiterer Verbindungen lässt sich dies alles miteinander verknüpfen.

Der Overheadprojektor hat dennoch für viele Jahre noch zu tun. Zum einen existieren nach wie vor viele Folien und Fortbildungs- sowie Präsentationsprogramme, die auf die Mitarbeit des Overheadprojektors bauen. Zum anderen ist die Möglichkeit, das Schreiben auf der beleuchteten Folie wie einen Flipchart zu verwenden, unbenommen. Im Gegensatz zum Flipchart kann hier aber deutlich differenzierter gearbeitet bzw. geschrieben werden.

Beamer-Tools

* = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Aktualisiert am: 15.11.2019

Glaubst Du, dass Deine Freunde diese Information noch nicht kennen? Teile es mit ihnen.